Mobilität. Eine Reise von Hamburg nach Berlin.

Berlin Skyline

Berlin Skyline: Quelle Wikipedia-Artikel „Berlin“.

Angenommen ihr plant eine Fahrt von Hamburg nach Berlin. Ihr wollt Freunde besuchen. Oder mal wieder richtig feiern gehen auf dem Kudamm. Oder die Freundin besuchen, die dort arbeitet. Oder auf eine Feier mit Verwandten, etwa eine Hochzeit oder ein Geburtstag.

Angenommen ihr habt zwei Fahroptionen: Bahn, Auto oder Bus

Bahn.

Ein ICE-Ticket kostet aktuell (2017) 70 Euro (Sparpreis: 47,90 EUR) für eine Person ohne BahnCard. Die Fahrt dauert 2h. „Happig“, denkt ihr – „Lieber schnell ins Auto steigen“.

Moment! Die Fahrt mit dem Auto wird vermutlich doppelt so teuer! Glaubt ihr nicht? Schauen wir’s uns an!

Die Entfernung beträgt 300km. Das Auto verbraucht 9 Liter. Also 27 Liter auf 300km. Aktuell kostet der Liter 1.4 Euro. Der Sprit nach Berlin kostet also rund 37.8 Euro. Noch liegen wir weit unter dem Bahnpreis. So rechnen viele die Kosten für eine Fahrt. Jetzt noch 2 Mitfahrer und schon sind wir bei bequemen 13 Euro pro Nase. Also nun aber ins Auto… oder doch nicht?! …

Wir haben noch was vergessen! Versicherung, Steuern, Anschaffungspreis, Reparaturen, Inspektionen und Wertverlust.

Eigenes Auto.

Fall 1 Neuwagen mit Vollkasko.

Neuer Mittelklassewagen: 102 PS, 75 KW. Preis 20.000 Euro.
Für den Kredit zu 7% und über 42 Monatsraten habt ihr 4000 Euro angezahlt. Ihr fahrt jährlich 15.000 Kilometer.
Macht inklusive Wertverlust, Versicherung, Steuern, Reparaturen- und Inspektionen sowie Monatsrate 5088 Euro im Jahr.
Für die Fahrt nach Berlin bedeutet das zusätzliche – haltet euch fest – 101.76 Euro!

Fall 2 Gebrauchtwagen mit Teilkasko.

Gebrauchter Mittelklassewagen: Baujahr 2014. 102 PS, 75 KW. Preis 15.000 Euro.
Wieder 42 Monatsraten, wieder 7%. Anzahlung 3000 Euro.
Das sind inklusive Wertverlust, Versicherung, Steuern, Reparaturen- und Inspektionen sowie Monatsrate 3340 Euro im Jahr.
Macht immer noch einen Anteil von 66.8 Euro für die 300km von Hamburg nach Berlin.

In Fall 1 sind die Gesamtkosten (gerundet): 102 + 37 = 139 Euro.
In Fall 2 sind das immer noch (gerundet): 67 + 37 = 104 Euro.

Für drei Personen sind das 47 Euro (Fall 1) bzw. 34 Euro (Fall 2) pro Kopf.
Immer noch billiger als mit dem ICE…

Wesentlich billiger wird die Bahn dann aber, wenn ihr früher bucht. Die Hochzeit des besten Freundes oder der Kusine, der Geburtstag der Großmutter sind ja meist Monate im Voraus bekannt. Eine Woche vorher gibt es nicht selten Karten für 29 Euro. Kinder unter 15 Jahren fahren umsonst.
Wer wirklich oft fährt – etwa um den Schatz jedes Wochenende zu besuchen und Zwischendurch den Liebesschmerz nicht aushält holt sich einfach die BahnCard 50. Die lohnt für Viel- und Spontanfahrer. Der Preis beträgt dann 34,5 Euro, das wird nur vom Gebrauchtwagen mit drei Erwachsenen an Bord ganz knapp geschlagen.

Ein weiterer Aspekt ist zu bedenken: die Autofahrt dauert etwa eine Stunde länger und: man kann sich im Auto nicht entspannen – etwa mit Buch oder Laptop.

Mitfahrgelegenheiten und Gruppenbahnfahrten.

Preislich unschlagbar ist das Quer-durchs-Land-Ticket oder bei anderen Fahrten ein Länderticket. Wer vorher eine Anzeige bei www.blablacar.de schaltet, kann bis zu 4 Mitfahrer mitnehmen und zahlt am Ende 18,4 Euro mit dem Quer-durchs-Land-Ticket oder im besten Falle 8,6 Euro mit einem Länder- oder Wochenend-Ticket. Die Option ist was für Leute mit Zeit. Die Fahrt von Berlin nach Hamburg dauert dann 4 Stunden. Nach meiner Erfahrung lernt man in der Bahn aber meist nette Leute kennen und bekommt so Anregungen für Neues – und bemerkt gar nicht, wie die Zeit umgeht.

Wer kein Auto hat, aber in einem Auto mitfahren will, kann das für einen ähnlichen Preis tun: auch mit der Mitfahrgelegenheit.

Bus

Wer sich den ganzen Trubel sparen will und nur einfach günstig irgendwo hin will und ebenfalls genug Zeit hat (je nach Strecke ne ganze Ecke mehr), der fahre Fernbus.

Mein Fazit

Ich persönlich Reise überwiegend per Bahn oder mit Fernbus. Was auch zu bedenken ist: wer 500 Euro weniger Fixkosten im Monat hat (soviel kosten Autos üblich im Monat), muss auch 500 Euro weniger verdienen – oder kann 500 EUR im Monat sparen und z.B. bei Mintos anlegen

Wer so im Jahr 6000 Euro spart und diese für 12% anlegt bekommt dafür 720 Euro Zinsen im Jahr. Genug Geld für 9 geplante und Bahnfahrten nach Berlin – auch ohne BahnCard oder zig Fahrten mit den billigeren Optionen.

Zusammenfassung:

  • Allein oder mit wenigen Personen im eigenen Auto ist am teuersten. Will man richtig früh finanziell unabhängig sein, sollte man kein Auto besitzen.
  • Günstiger und schneller fährt man mit der Bahn bei früher Buchung.
  • Am günstigsten fährt man per Mitfahrgelegenheit in Autos anderer mit oder in Gruppen mit einem Quer-durchs-Land- oder Länderticket oder mit Fernbus – nur zuhause bleiben ist billiger 🙂

Aktualisierter und erweiterter Artikel vom 04.04.2011.

Dieser Beitrag wurde unter Finanzielle Unabhängigkeit, Mobilität veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.