Bettumbau

Problem: 

Wir haben zwei Orte in unserem Schlafzimmer, auf denen Matratzen liegen: einmal das 120cm-Bett, einmal die 140cm-Matraze. Das ist räumlich unökonomisch. Außerdem ist die 120x200cm Matratze weitgehend durchgelegen, was sie nach 15+ Jahren eben auch sein kann.

Lösung:

  • Wir haben die 120cm-Matraze zum Recyclinghof gebracht.
  • Das Bett haben wir von 120cm breite auf 140cm breite umgebaut:
    • Dazu haben wir das 120cm breite Kopf- und Fussbrett herausgenommen und äquivalente von uns geleimte 140cm-Holzteile ersetzt.

IMG_3179

    • Wir haben diese verleimt (wozu Leim und Schraubzwingen erforderlich waren)

IMG_3196

IMG_4042

  • Nun brauchen wir noch einen 140cm-Lattenrost. Dafür haben wir uns einfach im Baumarkt 3m Latten (9cm breit, 2cm stark) in 140cm lange Stück sägen lassen und diese auf dem Rad nach Hause transportiert.

  • Diese haben wir dann fest geschraubt.

IMG_4036

  • Alles zusammen hat circa 50 EUR gekostet.
  • Fertig

IMG_4039

Es macht Spaß noch nützliche Dinge weiter zu verwenden. Ich denke, dass war nicht unser letzte Möbel(um)bau-Experiment! 

Was bastelt ihr so?

Dieser Beitrag wurde unter DIY veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.