5 Gedanken am Freitag – KW 19

480px-Mr_Pipo_thoughts.svgLiebe Leute,

wer hier regelmäßig liest kennt es: immer freitags gebe ich meinen Senf dazu ab, was mir in dieser Woche interessantes untergekommen ist und, dass ich für mitteilenswert halte. Das sind: Artikel, Geschichte, Kommentare, Persönliches, Produkte, Serien, YouTube-Videos, Zitate, Konzepte und wirre Gedanken, die mir diese Woche zu den Themen persönliche Fähigkeiten, Freiheit, Hauswirtschaft, Minimalismus, Investitionen oder Nachhaltigkeit und Off-Topic kamen.

  1. Ereignis der Woche, eher des Halbjahres, denke ich: Gestern fiel auf einem relativ entvölkerten Bahngleis eine Person circa 20m von mir entfernt auf die Gleise. Ich bin sofort zum Bahnsteigrand gehechtet und zog sie wieder auf das Gleis zurück. Beobachtung: man wird auf einmal unheimlich schnell. So ganz nah war zwar kein Zug, aber die Bahnsteighöhe war auf mindestens 150 Meter Länge zu hoch, als das man da so locker wieder allein hätte heraufklättern können – zumindest nicht ohne vernünftige Armmuskulatur. Und ganz so weit weg war der nächste Zug dann nämlich auch nicht mehr… Die Person behauptete sie wäre alkoholisiert gewesen und nur gefallen. Kann ja auch sein. Gerochen habe ich allerdings nichts. Naja: letztlich haben JH und ich sie in den nächsten Zug gesteckt und noch zwei Leuten Bescheid gegeben, die sie dann am Hbf mitnehmen würden. Ob ich mich jetzt als Held feiere? Ich denke, so würde jeder handeln. Jedenfalls dachte ich danach: wir müssen einfach alle mal ein bisschen mehr aufeinander Acht geben. Das ich recht durch den Wind war und auf nicht so viel mehr Acht gab zeigte sich dadurch, dass ich ungefähr 10 Minuten nach dem Ereignis mein Portemonnaie verloren habe. Auch habe ich mir im Garten noch ein paar Bienenstiche geholt. In dem Moment könnte man sich fragen, ob gute Taten überhaupt belohnt werden, aber diese Art Verbindungen zu ziehen wäre eher typisch für magisches Denken, was für mich eher untypisch ist. Aber wenn ich es schon einmal nehmen will: mir soll es recht sein: lieber jemanden (vielleicht) gerettet und dafür mit meinem Portemonnaie bezahlt!
  2. Artikel der WocheWie giftige Pflanzenstoffe uns gesünder machen. Neben den Antioxidantien sind es Stoffe in Pflanzen, die adverse Reaktionen auslösen, die sie gesund machen. In den geringen Mengen, in denen sie in den Pflanzen, die wir essen vorhanden sind, bewirken sie, dass unser Körper Abwehrstoffe bildet und so gegen ernsthaftere Gefahren besser gewappnet ist. Sehr interessant und wieder einmal ein Aufhänger für mich euch u.a. mehr Kohl in eurer täglichen Ernährung nahezulegen! Genauers könnt ihr dazu hier nachlesen.
  3. Video der Woche: Wie unterschiedlich Leute 100 Dollar ausgeben. Cooles Video darüber wie 8 unterschiedliche Leute 100 Dollar für unterschiedliche Lebensmittel ausgeben. Das Video illustriert ganz gut wie man entweder sehr viel oder sehr wenig für dieselbe Menge Geld bekommen kann.
  4. Produkt der Woche: Was soll’s. Manchmal gebe ich eben doch Geld aus. JH meinte auch: wenn man schon sein Portemonnaie verliert, dann soll man sich nicht auch noch extra bestrafen, sondern sich was Gutes tun: und zwar mit Geld. Okay, dann dachte ich, ich kaufe mir eine Langhantel für Zuhause. Das fand JH dann aber doch nicht so gut (es hat eben doch auch Nachteile in einer kleinen Wohnung zu wohnen!), also habe ich mir eine Akupressurmatte bestellt. Ich halte zwar die Meridiantheorie ungefähr so glaubwürde wie Homoöpathie, aber seid ich gelernt habe, dass der Placebo-Effekt sogar unabhängig vom eigenen Glauben funktioniert: was soll’s. Die Kritiken sind gut und ich habe so ein Ding auch schon mal bei einer befreundeten Paar ausprobiert und fand’s ganz gut. Also warum nicht. Falls ihr damit Erfahrung habt, dafür oder dagegen seid: lasst es mich wissen.
  5. Zitat über das ich vor allem am Anfang der Woche nachgedacht habe: „Den Reichtum eines Menschen kann man an den Dingen messen, die er entbehren kann, ohne seine gute Laune zu verlieren.“Henry David Thoreau, (1817 – 1862), US-amerikanischer Philosoph, Naturalist, Schriftsteller und Mystiker.

So, das war’s für Kalenderwoche 19. Ich hoffe es war etwas für euch dabei. Wenn ihr was Interessants habt, was ich hier mal posten soll, schickt’s an genughaben (ett) yahoo (pungt) de.

Ein schönes Wochenende und frohe Pfingsten!

Euer Frank

Dieser Beitrag wurde unter Gedanken am Freitag veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.